SPÖ Weiz - Gemeinsam für unser Weiz!

Ortsdurchfahrt ODF 3a

Es muss immer wieder voran gestellt werden: Die Umsetzung der Ortsdurchfahrt Weiz dient in erster Linie der Absicherung unserer vielen innerstädtischen Arbeitsplätze. Auch werden wir mit diesen großen Bauvorhaben zusätzliche Impulse zur Stärkung der heimischen, aber vor allem auch der regionalen Wirtschaft geben können. Denn gemeinsam mit der Verbesserung der Infrastruktur in Weiz können durch diese Investitionen viele Jobs im Bau- und Baunebengewerbe abgesichert werden. Mit Freude habe ich daher nach Öffnung der Bieterangebote beider EU-weiten Ausschreibungen (Ortsdurchfahrt und Städtischer Bau- & Wirtschaftshof) feststellen können, dass die vielen Millionen Euro, die in diese Bauvorhaben investiert werden, zur Gänze von heimischen Unternehmen zur Umsetzung gebracht werden. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass sich dabei auch Weizer Betriebe gegen die große nationale und internationale Konkurrenz durchsetzen konnten und somit im Zuge der Errichtung des neuen Bauhofs mehrere Bauaufträge in Weiz bleiben werden.

Ortsdurchfahrt Weiz 3a (ODF 3a)
E
ndlich ist es soweit. Das größte Bauvorhaben in der Geschichte unserer Stadt wird gestartet. Erste Vorarbeiten sind bereits in Umsetzung gebracht. So ist die vorgezogene Neuverlegung der Gasleitungen in der Dr. Karl-Widdmannstraße deswegen erforderlich, da ansonsten die bislang verlegten Gasleitungen unter dem neuen Gleis, das künftig bis zum Stadion des SC Weiz führen wird, zum Liegen gekommen wären (was allerdings verboten ist). Im Bereich der Gleisdorferstraße müssen die veralteten Ampelanlagen dringend erneuert werden. Die neuen Ampeln werden künftig den unmittelbaren Verkehrsstrom berücksichtigen können, da sie mit dem Verkehrsrechner in Graz verbunden sind und so ein bedarfsorientiertes Rot-Grün-Ampelmanagement ermöglichen. Dies wird ein zusätzlicher Beitrag dafür sein, dass künftig ein flüssigeres Durchfahren von Weizer Straßen möglich sein wird.

Auch die Umbauarbeiten für Weiz-West sind bereits in Gange. Der erste Teil dieser B72-Volleinbindung der Ab- und Zufahrt Weiz, die Errichtung einer Rampe von der Brücke in Richtung Kreisverkehr-Süd, wird derzeit, noch vor dem eigentlichen Start der ODF 3a, realisiert. Der zweite Teil, die Zufahrt vom Kreisverkehr kommend in die Stadt, wird erst 2017, nach Fertigstellung der Ortsdurchfahrt Teil 3a, umgesetzt.

Ab dem 11. April startet das Land Steiermark mit der Umsetzung des Abschnitts 3a. LH-Stv. Michael Schickhofer und der Verkehrslandesrat Jörg Leichtfried werden an diesem Tag mit einem offiziellen Akt den Startschuss zum Beginn der großen Umbauarbeiten in der Kapruner-Generator-Straße geben. Gleichzeitig wird auch das Bau-Info-Büro in der Birkfelderstraße eröffnet werden.
Durch die damit verbundene Sperre der Kapruner-Generator-Straße für den LKW- und für den Durchzugsverkehr, ist es nunmehr auch absehbar, dass in Bälde der Verkehrsfluss in und durch Weiz für einige Monate umgeleitet werden muss.
Einen genauen Überblick über das größte Bauvorhaben in der Geschichte unserer Stadt und die damit in Verbindung stehenden Umleitungssysteme wird Ihnen die im April erscheinende Sondernummer von WEIZ PRÄSENT bieten können. Um Sie aber täglich besonders gut über anstehende Umleitungen, Beschränkungen oder Bauschritte informieren zu können, bieten wir Ihnen zusätzlich ein ODF 3a-Baustellen-Info-System an. Per SMS oder per Mail erhalten Sie so aktuell und unmittelbar nähere Informationen (Anmeldung über unsere Homepage www.ortsdurchfahrt.at/).

Bauhof-Neu
Am Ende April werden wir auch mit den Bauarbeiten für den neuen kommunalen Bau- und Wirtschaftshof der Stadt Weiz im Bereich der Energiestraße/Fußballplatz SV Krottendorf in Preding starten. Dieses Projekt steht in einem unmittelbaren Zusammenhang mit der Umsetzung der Ortsdurchfahrt, da dadurch künftig große Teile des alten Bauhofs in Anspruch genommen werden. Daher drängt auch die Zeit. Spätestens ab 2017 muss der Umfahrungsbau auch im Bereich des alten Bauhofs umgesetzt werden.
Von der geplanten Umsiedelung unberührt ist unser Altstoffsammelzentrum, das bis aufs Weitere in der Alfons-Petzoldgasse bleiben wird.
 

Parken Neu
Schon seit mehreren Jahren ist von vielen Menschen in Weiz der Wunsch an mich herangetragen worden, im Bereich der Parkzeiten eine Neuregelung vorzunehmen. Zwar haben wir uns immer wieder mit dieser Materie befasst, sind aber letztendlich an der Kostenfrage gescheitert. Der Start der Umsetzung der ODF 3a „zwingt“ uns nunmehr dazu, diese lang gehegten Begehren rasch zur Umsetzung bringen zu lassen: Ich werde mich daher in einer eigens dafür einzuberufenden Sondersitzung des Gemeinderats im April (solange dauern die damit verbundenen Verfahren) dafür einsetzen, dass es zu einer neuen Parkzeitregelung in Weiz kommt und Sie die erste halbe Stunde in Weiz künftig gratis parken können. Im Gegenzug müssen wir allerdings die Parkzeiten verlängern bzw. auch über die Mittagszeit hinweg geltend machen. Nähere Informationen kann ich Ihnen erst nach dem positiven Beschluss im Gemeinderat geben können.

Es würde mich freuen, wenn wir dadurch das alte Diskussionsthema „Parkzeiten in Weiz“ ad acta legen können.

Stadtmarketing Weiz
Wie Sie bereits aus regionalen Medien erfahren konnten, hat sich mein Vizebürgermeister Ingo Reisinger beruflich verändert. Er hat seinen Arbeitsplatz im Stadtmarketing Weiz mit der Herausforderung als Gemeindereferent im Büro unseres LH-Stv Michael Schickhofer eingetauscht. Ingo Reisinger ist nunmehr für die Betreuung der SPÖ-Gemeinden in der Steiermark zuständig. Eine große, höchst interessante und fordernde Aufgabe, zu der ich ihm alles Gute und viel Erfolg wünsche. Aber ebenso möchte ich mich bei Ingo für sein tolles und großartiges Engagement und für seine Arbeit im Stadtmarketing Weiz aus ganzen Herzen danken. In unserer beruflichen Zusammenarbeit war er mir immer ein verlässlicher, professioneller und zielorientierter Partner, der Projekte geerdet und umsetzungsorientiert angedacht, verhandelt und umgesetzt hat.

Wer in Zukunft das Stadtmarketing leiten wird, wird erst in einem Hearingprozess entscheiden werden. Da dieses Verfahren noch in Gange ist und die Jurysitzung erst ansteht, kann ich Ihnen den neuen Leiter bzw. die neue Leiterin des Stadtmarketing in dieser Ausgabe noch nicht vorstellen.

Bundespräsidentenwahl
Am 24. April werden wir alle zur Wahlurne gerufen. Die Wahl des Staatsoberhaupts der Republik Österreich ist durchzuführen. Nachdem unser allseits beliebter und erfolgreicher Bundespräsident Heinz Fischer nicht mehr antreten darf, wird ab 2017 eine neue Frau bzw. ein neuer Mann an der Spitze unseres Staats stehen. So viele Kandidatinnen und Kandidaten wie noch nie wollen sich dieser Persönlichkeitswahl stellen.

Als Bürgermeister von Weiz ersuche ich Sie von Ihrem Wahlrecht unbedingt Gebrauch zu machen. Ein Bundespräsident oder eine Bundespräsidentin repräsentiert uns in Österreich bzw. in der ganzen Welt. Durch das Wirken des Präsidenten wird das Klima des politischen Miteinanders somit damit auch die Grundstimmung und Grundhaltung unserer Demokratie bestimmt. Es ist daher nicht egal, wer an der Spitze des Staates steht. Auch wenn wir bei dieser Wahl „nur“ Personen wählen, steht hinter jedem dieser Menschen eine politische Gesinnung, für ein jeder von ihnen mehr oder weniger einsteht, die er oder sie in der jeweiligen Amtsausübung auch berücksichtigen wird.

Egal wie und für wen Sie dann letztendlich entscheiden: Nehmen Sie an der Wahl teil, stärken Sie dadurch unser demokratisches System.

Ortsdurchfahrt ODF 3a